Protokoll der 2. Mitgliederversammlung am 31. Mai 2018

Protokoll der 2. Mitgliederversammlung am 31. Mai 2018

Beginn: 19.35 Uhr Ende: 21.30 Uhr

Ort: „Paddys Eck“ Suderburg

Anwesend: 11 Mitglieder und 3 Gäste

TOP 1. Begrüßung und Eröffnung

Der stellvertretende Vorsitzende Jan Lüder begrüßt alle Anwesenden.

TOP 2. Feststellung der Beschlussfähigkeit

Jan Lüder stellt fest, dass ordnungsgemäß geladen wurde und die Versammlung beschlussfähig ist.

TOP 3. Bericht zur aktuellen Situation

Jan Lüder berichtet, dass der 1. Vorsitzende Bernd Heumüller von seinem Amt aus persönlichen Gründen zurückgetreten ist. Aus diesem Grund muss auf der heutigen Versammlung ein neuer 1. Vorsitzender gewählt werden. In der Gründungsphase des Bürgerbus-Vereins wurde seitens der Inep immer ein Elektrobus für Suderburg vorgeschlagen. Durch umfangreiche Recherchen der Gründungsmitglieder wurde aber festgestellt, dass es zur Zeit kein passendes Elektrofahrzeug (Bus) auf dem Markt gibt. Die derzeit zur Verfügung stehenden Batterien sind für eine Nutzung im Busbetrieb (Linienverkehr) nicht ausreichend. Der Elektrobus bzw. Bürgerbus für Suderburg muss aber im Linienverkehr fahren, weil er sonst nicht förderfähig ist. Die Inep schlägt deshalb vor mit einem Dieselbus für die Übergangszeit zu starten. Der Vereinsvorstand hat sich auf der letzten Vorstandssitzung dagegen ausgesprochen und möchte die Wartezeit auf einen Elektrobus in Kauf nehmen. Ein E-GO Mover soll evt. Anfang 2019 einsatzbereit sein. Pastor Mathias Dittmar gibt zu bedenken das die Öffentlichkeit –jetzt – auf einen Bürgerbus wartet und es Ihr egal ist ob es ein Diesel- oder Elektrobus ist. Es entsteht eine rege Diskussion über die Umsetzung des Bürgerbus für Suderburg und ob es nun ein Diesel-oder Elektrobus sein soll. Gisela Baum und Günther Schröder weisen die Anwesenden darauf hin, dass es seitens der Inep immer um einen Elektrobus ging. Es wurden auch viele Fördergelder versprochen. Nun sieht die Inep aber ein, dass das Projekt in nächster Zeit nicht umsetzbar ist.

TOP 4. Wahl eines neuen 1. Vorsitzenden

Vorschlag Jan Lüder und Rüdiger Biernat. Jan Lüder lehnt ab. Er möchte weiter den 2. Vorsitz machen.

Rüdiger Biernat wird mit 10 Ja-Stimmen und 1 Enthaltung zum neuen 1. Vorsitzenden gewählt.

TOP 5. Öffentlichkeitsarbeit

Für die Öffentlichkeit soll ein Flyer erstellt und an alle Haushalte verteilt werden. Mit disem Flyer sollen Vereinsmitglieder geworben werden und gleichzeitig eine Umfrage zum bedarf eines Bürgerbusses gemacht werden. Mit einem Infostand bei Edeka ,an einem Wochenende, soll über Sinn und Zweck des Bürgerbusvereins informiert werden.

TOP 6. Grundsatzentscheidung

Es soll eine Entscheidung getroffen werden, ob der Verein in nächster Zeit den Bürgerbusbetrieb mit einem Dieselfahrzeug aufnehmen soll. Grundsatzentscheid zum Start mit einem Dieselbus 11 anwesende Mitglieder sprechen sich einstimmig für den Start mit einem Dieselbus aus.

TOP 7. Verschiedenes

Als Abgabetermin für die Bürgerbefragung wird der 31. Juli 2018 festgelegt. Anschließend soll zu einer Mitgliederversammlung eingeladen werden. Es wird eine zeitnahe Vorstandssitzung am 11. Juni 2018 stattfinden.